Wirtschaft und Politik
Klinikum Wahrendorff launcht neues Online-Magazin
„Wahre Seele“ – Das konkrete Magazin zur seelischen Gesundheit


Das Online-Magazin findet sich im Internet unter dem Link www.wahre-seele.de

Sehnde/Ilten, 12. Februar 2020
Gemeinsam gegen Tabus: In dem neuen Online-Magazin „Wahre Seele“ informieren Fachautorinnen und -autoren des Klinikum Wahrendorff über psychische und psychosomatische Erkrankungen. Unter www.wahre-seele.de steht bereits eine Vielzahl an Fachbeiträgen zur Verfügung. Zweimal im Monat kommen zukünftig neue Beiträge hinzu.

„Psychische Erkrankungen kommen in unserer Gesellschaft häufig vor. Laut Studien ist davon innerhalb eines Jahres ein Drittel der Erwachsenen betroffen. Mit unserem neuen Online-Angebot ‚Wahre Seele – Das konkrete Magazin zur seelischen Gesundheit‘ möchten wir Wissen über psychische Erkrankungen fördern und verbreiten“, fasst Prof. Dr. Marc Ziegenbein. Ärztlicher Direktor am Klinikum Wahrendorff zusammen. Alle Beiträge können über die sozialen Medien geteilt werden. Neue Beiträge können von den Online-Lesern kostenfrei abonniert werden.

Die Artikel sind bewusst kurzgehalten und in einer für Laien verständlichen Sprache geschrieben. Betroffene erfahren, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind, wie sie sich selbst helfen können und wann möglicherweise eine Therapie sinnvoll ist. Die ersten Veröffentlichungen widmen sich zum Beispiel dem Thema Fahrangst, der Krankheit ADHS bei Erwachsenen, der Prokrastination, also dem krankhaften Aufschieben von Arbeit, Achtsamkeit bei Depressionen, Stigmatisierung und Vorurteile gegenüber psychisch Kranken. Welche Symptome eventuell auf eine Depression hinweisen, erfahren die Leser von Oberärztin Dr. med. Belinda Britti. Die Fachärztin betont: „Jeder von uns kann in den Strudel geraten, die Kontrolle über das Erkennen der eigenen Belastungsgrenzen verlieren und psychisch krank werden.“


Mehr Informationen:

www.wahre-seele.de und www.wahrendorff.de

Wahre Seele – Das konkrete Magazin zur seelischen Gesundheit
Psychische Erkrankungen sind in der Gesellschaft noch mit vielen Tabus versehen. Mit dem Online-Magazin möchten die Autorinnen und Autoren insbesondere der Stigmatisierung entgegentreten. Mit diesem konkreten Magazin zur seelischen Gesundheit fördern und verbreiten sie daher Wissen über psychische Erkrankungen. Im Alltag bieten die Autorinnen und Autoren Patientinnen und Patienten im Klinikum Wahrendorff individualisierte Therapien und heilungsfördernde begleitende Angebote für Körper, Geist und Seele.

Das Klinikum Wahrendorff ist das Fachkrankenhaus für die Seele und eine große Einrichtung der Eingliederungshilfe.
Der Stammsitz liegt zwölf Kilometer östlich der Landeshauptstadt Hannover in Sehnde mit den beiden Standorten Ilten und Köthenwald. Mit der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle betreibt das Klinikum Wahrendorff ein zweites Krankenhaus. Die Kliniken bieten ambulante, teilstationäre und vollstationäre Versorgung in der Akutpsychiatrie, Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Die Eingliederungshilfe ermöglicht Wohn- und Lebensperspektiven für Menschen mit seelischen, geistigen und/oder Mehrfachbehinderungen in Hannover und der Region. Das Gesamtklinikum verfügt über 683 Betten und Plätze. In den differenzierten Heimbereichen finden an die 1.100 Bewohner eine individuelle und fachlich anspruchsvolle Versorgung. Das Klinikum Wahrendorff ist mit 1.400 Mitarbeitenden einer der größten regionalen Arbeitgeber und mit über 100 Ausbildungsplätzen einer der wesentlichen Ausbildungsbetriebe in der Region.
Wirtschaft und Politik | 12.02.2020 | pp | 725 Leser