Sport und Spiel
Tue Gutes und sage es weiter – oder auch – treibe Sport, bleibe fit und gesund und erzähle es weiter!!


Unter diesem Motto stand die diesjährige Vereinsmeisterschaft der Turnabteilung des TSV am 18. 12. in der großen Sporthalle des Gymnasiums am Berliner Ring.

Siebzig Kinder im Alter von vier bis dreizehn Jahren nahmen an dem Wettkampf teil und wurden dabei von den Zuschauern mächtig angefeuert.
Die jungen Sportler zeigten ihr Können in vier Disziplinen: Im Bodenturnen, beim Sprung wahlweise über Pferd oder Kasten, am Barren sowie am Reck.

Für die Jüngeren galt es zunächst einmal Wettkampfluft zu schnuppern und damit fertig zu werden.. Schließlich schauten Mama, Papa, Geschwister und /oder Großeltern zu.
Für die etwas Älteren bot die Veranstaltung eher den Hintergrund einer richtigen Wett­kampfsituation. Hier war das Gewinnen sicher vordergründiger.
Ein Musik-stopp-Warm-mach-Programm bereitete die Turner gut auf den Wettkampf vor: Durch intensives Laufen während der Musikphasen wurde der Körper gut erwärmt, der Kopf etwas freier, die Muskeln locker und in den Musik-stopp-Phasen wurde gekräftigt und gedehnt.

Die Veranstaltung währte dreieinhalb Stunden – für die Jüngeren sicher eine lange Zeit. Vergessen war dies schnell, als dann am Schluss jedes Kind eine Urkunde, einen Nikolaus und eine Mandarine in der Hand hielt, der erste Sieger sogar eine Medaille.
Stolz waren sie alle, sehr stolz!

Und hier schließt sich der Kreis wieder zur Überschrift – tue Gutes und erzähle es weiter
Den Kindern tut man etwas Gutes, indem man sie in ihrer motorischen Entwicklung fördert und unterstützt, sie in der Gemeinschaft Sport treiben lässt, sie über dadurch gewonnenes körperliches Selbstvertrauen und Fitness auch in ihrer mental/psychischen Entwicklung fördert. Dieser Überzeugung sind auf jeden Fall alle im Verein Tätigen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Zum Schluss soll noch mal allen großer Dank ausgesprochen werden, die diese Veranstaltung aktiv vorbereite, begleitet und dadurch erst möglich gemacht haben.

Gez. Ein/e Übungsleiter/in
Sport und Spiel | 30.12.2009 | U.Ut | 4812 Leser