Kultur und Freizeit
„WIR fairändern, fairsorgen, fairgüten, fairteilen“
Frauentag 2020 in Lehrte / Männer schmieren Butter- und Schmalzbrote / Frauenkaffee mit Filmvorführung
Teilnehmerinnen am Frauenkaffee 2019Begrüßung zum Frauenkaffee 2019: v.l.: Martina Buchheim, DGB und  Dr. Freya Markowis, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt LehrteFrauen beim Kuchen aufschneiden Infostand: v.l.: Martina Buchheim, Brigitte Steinhaus, Brigitte Müller und Helga Jende
„Unter dem Motto „WIR fairändern, fairsorgen, fairgüten, fairteilen“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) zum Internationalen Frauentag am 8. März 2020 auf: „Lasst nicht zu, dass ihr nicht die gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit erhaltet, macht mit!“, ruft Martina Buchheim zur Beteiligung am Internationalen Frauentag 2020 auf.

Der DGB Ortsverband Lehrte und der ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde werden bereits am 7. März einen Informationsstand im Einkaufszentrum Zuckerfabrik aufstellen. Die Gewerkschaftsmänner werden leckere Butter- und Schmalzbrote schmieren, diese werden Gewerkschaftsfrauen kostenfrei an Frauen verteilen.

„Mit dieser besonderen Aktion und vielen Informationen rund um das Thema Frauen und Gleichstellung wollen die Gewerkschafter/innen vom DGB OV Lehrte und vom ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern die Frauenthemen nach außen tragen“, so Martina Buchheim vom DGB Lehrte.

Bereichert werden die Veranstaltungen durch ein Quiz zum Frauentag. Teilnehmen kann man am Informationsstand am 7. März im EKZ Lehrte sowie am Sonntag, 8. März beim Frauenkaffee mit Filmvorführung um 14.00 Uhr im Vereinsheim des SV06 Lehrte in der Mielestraße 7. Die Gewinnerinnen werden am Sonntag beim Frauenkaffee ermittelt. Gäste Sind herzlich willkommen, der Eintritt sowie Kaffee und Kuchen sind frei. Die Lehrter Gleichstellungsbeauftragte Frau Dr. Freya Markowis wird zum Frauenkaffee ein Grußwort sprechen

Der Film spielt 1971 in einem Schweitzer Dorf. Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand.
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Vereinsheim des SV06 Lehrte in der Mielestraße 7.
Kultur und Freizeit | 22.02.2020 | rn | 1350 Leser