Vermischtes
Hartz IV (das vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“) ist ein nur schwer zu durchschauender Dschungel
Ratgeber Hartz IV – Tipps und Hilfe vom DGB (Neuauflage 2021)


Tipps und Hilfe vom DGB (Neuauflage 2021)

Das Arbeitslosengeld II, auch unter dem Namen Hartz IV (das vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“) bekannt, ist ein nur schwer zu durchschauender Dschungel. Keine andere Sozialleistung ist so präsent und heiß diskutiert – in 2021 nun im sechzehnten Jahr nach der Einführung – und beschäftigt die Sozialgerichte in solchem Ausmaß. Der Ratgeber im DIN A5 Format geht auf 90 Seiten ausführlich auf die neuen Regelsätze ein und beschreibt die Rechte und Pflichten der Antragsteller. Berücksichtigt sind die ab 2021 geltenden, neuen Regelsätze, die befristeten Sonderregelungen aufgrund der Corona-Pandemie sowie der erhöhte Kinderzuschlag.

„Wer seine Rechte gut kennt, der kann Fallstricke vermeiden und bestehende Rechtsansprüche wahrnehmen sagt der DGB Ortsverbandsvorsitzende Reinhard Nold. „Dazu trägt der Ratgeber bei. Er ist verständlich geschrieben und an der Praxis orientiert. Der Ratgeber enthält viele Tipps, die bares Geld wert sein können.“

„Highlights“ des Ratgebers ist eine Checkliste, mit der Leistungsbescheide der Jobcenter überprüft werden können sowie das Musterschreiben „Einstweilige Anordnung“ das unter ggf. ans Sozialgericht zu senden ist.

Der Ratgeber richtet sich vor allem an Leistungsempfänger. Sie sollen mit diesen praktischen Tipps bei der Durchsetzung ihrer Rechte unterstützt werden, um die ihnen zustehenden Leistungen auch tatsächlich zu erhalten.

Der 90-seitige „Hartz IV Ratgeber“ kann in Einzelexemplaren beim DGB in Lehrte, Lortzingweg 7, abgeholt werden. Zur Abholung ist eine Terminvereinbarung unter der E-Mail: DGB-Lehrte@web.de oder telefonisch Tel.-AB.: 05132 / 589401 notwendig. Die Broschüre kann aber auch als elektronische Datei per E-Mail: DGB-Lehrte@web.de angefordert werden.
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Vermischtes | 24.03.2021 | rn | 1277 Leser