Wirtschaft und Politik
Pressemitteilung der Stadt Lehrte
Eckard Schrader - Fotografien norddeutscher Bahnhöfe 1972 - 2004


Eckard Schrader wurde 1945 in Hannover geboren, wo er auch lebt. Er fotografiert seit 46 Jahren. Im Raum Hannover wurde er durch seine Ausstellungen im Historischen Museum am Hohen Ufer (1973, 1985 und 2004) und im Stadtarchiv Hannover (2000, 2006) bekannt. Vor allem mit seinem 1985 erschienenen Bildband "Der Große Garten zu Herrenhausen" hat sich Eckard Schrader einen Namen als Fotokünstler gemacht. Außerdem sind von ihm, der berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ist, die Foto-Bildbände "Eindrücke von hannoverschen Vorortbahnhöfen (1973), "Von Laves bis heute 1814 - 1988" (1988), "Photographien an der Leine - Hannovers blaue Diagonale" (2000) und "Welfisches Hannover - Steinerne Zeugen im Sucher" (2004) erschienen. In der Ausstellung "Fotografien norddeutscher Bahnhöfe 1972 - 2004" zeigt Eckard Schrader ausschließlich analoge s/w- Fotografien.

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonntag 14.00 - 18.00 Uhr

Städtische Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1, Telefon: 0 51 32 - 10 96
Informationen im Kulturamt, Telefon: 0 51 32 - 830 07 15/16/17
http://www.lehrte.de
Alte Schlosserei 1, 31275 Lehrte
Wirtschaft und Politik | 18.04.2012 | lehrte | 8911 Leser