Kultur und Freizeit
"100 Jahre Feuerwehrmusikzug Ramlingen-Ehlershausen" im Stadtmuseum:
Aktionstag der Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen am 7. April
Besucher der Jubiläumsausstellung des Musikzugs Ramlingen-Ehlershausen
Bis zum 21. April läuft im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) die Ausstellung „100 Jahre Feuerwehrmusikzug Ramlingen-Ehlershausen“, die der Musikzug in Zusammenarbeit mit dem VVV und der Stadt Burgdorf präsentiert. Im Mittelpunkt steht ein Rückblick auf die wichtigsten Entwicklungsabschnitte der Orchestergeschichte und die Vorstellung aktueller Aktivitäten. Gegenwärtig umfasst der Musikzug 30 Mitglieder aller Altersklassen, deren musikalischer Gesichtskreis für alle Stilrichtungen offen steht. Zahlreiche Exponate vermitteln einen geschlossenen Eindruck von den Spuren, die der Klangkörper in den vergangenen einhundert Jahren im Musikleben der Stadt hinterlassen hat.

Im Verlauf der Schau gibt es mehrere Aktionstage, an denen neben den Orchestermitgliedern auch die ihr 20-jähriges Bestehen feiernde Jugendfeuerwehr und die Historische Gruppe der Ortsfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen beteiligt sind, die in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen begeht. Zur Fortsetzung des Beiprogramms sind die Museumsbesucher am Sonntag, 7. April, von 14.00 bis 17.00 Uhr eingeladen. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, das Tenorhorn und Bariton als zwei grundlegende melodieführende tiefe Blechblasinstrumente im Blasorchester kennenzulernen und auf ihnen erste Spielansätze zu starten. Für die Einweisung sorgen erfahrene Musiker, unter den sich auch der Dirigent Hugo Loosveld befindet. Die Orchestermitglieder möchten besonders junge Musikinteressierte zu einer Kontaktaufnahme ermutigen. Sollte das Interesse an einer weiteren Mitwirkung vorhanden sein, kann die Teilnahme an weiterführendem Instrumental- und Musikunterricht vereinbart werden.

Parallel lädt die Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen zu einem Vorführprogramm ein. In dessen Verlauf können die Museumsgäste einen Jugendfeuerwehr-Dreikampf (Memory, Knotenkunde und Brandhaus) erleben und ein Feuerwehrfahrzeug besichtigen. Für Fragen über das nähere Umfeld der Nachwuchs-Brandlöscher stehen die Jugendfeuerwehrmitglieder und Betreuer zur Verfügung. Auf die kleinsten Besucher wartet einen Maltisch mit Ausmalbildern der Feuerwehr. Ziel des Aktionstages ist es, das Aktivitätsspektrum der Jugendfeuerwehr und Feuerwehr als ein erlebnisintensives Betätigungsumfeld näher zu bringen.
Kultur und Freizeit | 03.04.2013 | Bw | 2137 Leser